Update für Adobes Digital Publishing Lösung

28. Januar 2013, 15:50 Uhr | Archiv

In regelmäßigen Abständen aktualisiert Adobe seine Digital Publishing Suite (DPS). Seit dem Wochenende ist diese nun in der Version 25 verfügbar und bietet besonders im DPS App Builder einige Designverbesserungen. Mit dem Update wurde zudem die Unterstützung von Apples iOS 4 eingestellt.

Zurück zur Bibliothek - viele kleine, aber feine Verbesserungen ©ulrich-media.ch

Zurück zur Bibliothek – viele kleine, aber feine Verbesserungen ©ulrich-media.ch

Eine Vielzahl kleiner, aber feiner Verbesserungen machen die aus Adobes Lösung erstellten Apps mit der neuen Version um einiges ansprechender. Besonders die Ansicht für nicht geladene Ausgaben und das Verwalten dieser geschieht nun intuitiver. Besonders in Verbindung mit mehreren Folios hat der frühere Home-Button nun eine „Bibliothek-Schaltfläche“ erhalten, was nun der tatsächlichen Funktion dieser Schaltfläche entspricht.

Besonders erfreuen dürfte viele Leser die Möglichkeit, dass sich die letzte Leseposition eines Folios nun gemerkt wird, wenn in der Kiosk-App zwischen verschiedenen Ausgaben gewechselt wird. Für Anbieter von Abos ist es nun dank der Option „first retail folio free“ möglich, auf Demoausgaben zu verzichten und neuen Nutzern die aktuellste Ausgabe einmalig kostenlos anzubieten. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, bei Zeitungskiosk-Apps eine Option zu aktivieren, die automatisch die aktuellste Ausgabe einer Publikation öffnet.

Haeme Ulrich von unserem befreundeten Schweizer Blog ulrich-media.ch hat sich die Mühe gemacht, die neuen Features ausführlich zu bebildern und zu kommentieren.

Mit dem Update ist übrigens die Unterstützung des Apple Betriebssystems iOS 4 eingestellt worden. Da sich aber selbst die erste iPad-Generation mit der neuere Version iOS 5 verträgt und die Nutzer generell sehr update-treu sind, ist hierdurch nicht mit sonderlich großen Einschränkungen zu rechnen.

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv