XING bringt Freelancer und Auftraggeber zusammen

29. Januar 2013, 8:00 Uhr | Archiv

Das Business-Netzwerk XING hat seine Plattform um eine weitere Funktion ergänzt. Im „Projekte“ genannten Teil, will man Freelancer und Auftraggeber über eine Projektbörse besser zueinander bringen. Der Test der Funktion war nach Unternehmensangaben sehr erfolgreich, nun steht die Funktion allen Nutzern zur Verfügung.

(Logo: XING)

(Logo: XING)

Für Freelancer ist die Nutzung dieses Teils der Plattform kostenlos. Sie können mit einer Suchfunktion nach für sie interessanten oder relevanten Projekten suchen und dann Kontakt mit dem Auftraggeber aufnehmen. Die Suchfunktion stützt sich dabei in besonderem Maße auf die Stichworte, die im Projekt vergeben worden sind.

Auftraggeber können die Funktion bis Mitte des Jahres ebenfalls kostenfrei nutzen, danach fallen Gebühren an. Momentan ist vorgesehen, für 30 Tage Ausschreibung eine Gebühr von 195 Euro zu verlangen. Dafür können die Auftraggeber in aller Ausführlichkeit das Projekt schildern und zur besseren Auffindbarkeit mit relevanten Stichworten versehen. Nach Einstellung ihrer Ausschreibung werden Ihnen bereits einige mögliche Freiberufler angezeigt, die von Interesse sein könnten. Diese Anzeige basiert dabei jeweils auf der Übereinstimmung von Projekt-Stichwörtern und den Profilinformationen des Nutzers.

XING versammelt nach eigenen Angaben auf seiner Plattform mehr als 600.000 Freiberufler. Man wolle dieses oftmals hoch qualifizierte Personal noch einfacher mit möglichen Arbeitgebern in Kontakt bringen, dazu sei die neue Projektbörse gut geeignet, heißt es aus dem Unternehmen.

Quelle: itespresso.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv