E-Book Käufe steigen um 150 Prozent

11. Februar 2013, 14:26 Uhr | Archiv

Laut media control ist der Absatz kostenpflichtiger E-Books 2012 um mehr als 150 Prozent zum Vorjahr von 4,9 Millionen auf 12,3 Millionen angestiegen. Damit verhalf der Absatz dem gesamten deutschen Buchmarkt zu einem Umsatzplus gegenüber dem Jahr 2011. Nahezu die Hälfte der Verkäufe wurden im vierten Quartal umgesetzt.

Absatz kostenpflichtiger E-Books in Deutschland ©media control 2013

Absatz kostenpflichtiger E-Books in Deutschland ©media control 2013

Im Vergleich zum Jahr 2011 erzielte der Gesamtmarkt im Buchhandel ein leichtes Umsatzplus von 0,3 Prozent, der Anteil der E-Books stieg dabei von einem auf zwei Prozent und konnte somit sogar schwindende Absätze im Hardcover und Taschenbuchmarkt kompensieren, wie media control in dem knapp 100 Seiten umfassenden E-Book Jahresreport veröffentlicht.

Laut Ulrike Altig, Geschäftsführerin von media control bewahrheiteten sich damit die Prognosen zur Frankfurter Buchmesse und belegen zudem ein steigendes Engagement der Verlage im digitalen Marktsegment. Der Durchschnittspreis für ein E-Book sank im Vergleich zum Jahr 2011 von 9,56 Euro auf 8,61 Euro für eine digitale Ausgabe.

Gewinner dieser Entwicklung dürften aber trotzdem nicht der deutsche Buchhandel und die Verlage sein, denn ein Großteil des Absatzes geschieht nach wie vor über Amazon und Apple. Das heimische Angebot liegt immer noch deutlich hinter der Komplexität des Shoppingerlebnisses aus Übersee – hier hat die deutsche Branche noch einiges Nachzuholen um den Anschluss nicht vollends zu verlieren.

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv