Fachverlag: Mit Fachwissen neue Leser generieren

14. Februar 2013, 14:01 Uhr | Archiv

Mehrwert schaffen, Reichweite steigern, Zugriffe erhöhen – am Beispiel der „Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ wurde dies durch die Entwicklung eines digitalen Online-Nachschlagewerkes erreicht. Mit Hilfe vorhandenen Materials konnte für den Verlagsauftritt ein nutzwertiges Online-Angebot entwickelt und besser Besucherzahlen erreicht werden.

Das Online-Nachschlagewerk sorgt für neue Leser

Das Online-Nachschlagewerk sorgt für neue Leser

Vor einem halben Jahr launchte die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) ein digitales Fachlexikon auf ihrem Internet-Portal, das zusammen mit ipunk Business Solutions umgesetzt wurde. Die Idee hinter dem Projekt: Datenmaterial, das bisher online noch nicht genutzt wurde, in ein digitales Format zu überführen und dem Leser mit interessanten Inhalten und einer nutzerfreundlichen Anwendung einen zusätzlichen Mehrwert zu bieten.

„Viele Verlage verfügen über große Mengen an Daten, Informationen und Recherchematerial, das unbeachtet im Archiv verstaubt. Wie unsere Online-Befragung gezeigt hat, wünscht sich ein Großteil der Leser (80 Prozent) Zugriff auf solches Material“, so Bastian Rang, Geschäftsführer des Verlags-IT-Dienstleisters ipunkt.

Die Umsetzung zum 01. August 2012 zeigt nun nach einem halben Jahr, dass das Konzept aufgegangen ist. Bis Oktober hatten sich die Zugriffe auf das Portal verdoppelt, Anfang Januar konnte schließlich bereits eine Steigerung von 250 Prozent im Vergleich zur ersten Septemberwoche gemessen werden. „Mitte Januar haben wir zudem die Fachbegriffe in den Artikeln auf AHGZ Online mit dem Lexikon verlinkt und optisch hervorgehoben. Dadurch konnten wir einen weiteren Anstieg der Zugriffszahlen um 50 Prozent erreichen“, erklärt Rang. Aus SEO-Sicht ist das Online-Nachschlagewerkt damit ein voller Erfolg und für das gesamte Portal von großer Bedeutung. Mittlerweile wird etwa die Hälfte der Zugriffe auf das Fachlexikon über Suchanfragen von Google, Yahoo und Bing erzeugt, nicht nur die Zugriffszahlen, auch das Suchmaschinenranking hat sich damit deutlich verbessert.

 

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv