Neue Preise in Quarks App Studio

12. März 2013, 14:27 Uhr | Archiv

Mit App Studio lassen sich sowohl aus Quark, als auch aus Adobes InDesign HTML5 basierte Apps für mobile Endgeräte erstellen. Bisher zahlte man als InDesign-Anwender jedoch einen gehörigen Aufpreis. Heute hat Quark nun eine Preisanpassung bekanntgegeben. Multi-Issue-Apps sind nun zu einheitlich günstigen Preisen erhältlich und auch Single Apps können jetzt von InDesign Anwendern erstellt werden.

Lernen Sie mehr über HTML5-basierte Apps aus App Studio

Für InDesign-Anwender wird die App-Erstellung aus Quarks App Studio deutlich günstiger.

Quark hat für seine Digital Publishing Lösung App Studio heute eine Preisanpassung für InDesign-Anwender bekanntgegeben. Multi-Issue-Apps können jetzt auch von InDesign-Nutzern für einen monatlichen Preis von 89,95 Euro erstellt werden, bisher lag hier der Preisunterschied zwischen Quark und InDesign-Quelldatei bei 340 Euro.

Auch Single Apps sind fortan für eine einmalige Gebühr von 169,95 Euro pro App erstellbar. Somit macht App Studio nun in der Preisstruktur Schluss mit preislichen Unterschieden und Einschränkungen für InDesign Anwender. Will man auch für Kindle Fire und Android produzieren, sind für die Multi-Issue-App aber immer noch 429,95 Euro pro Monat zu investieren.

Mit App Studio verwenden Designer die Layout-Werkzeuge, die sie bereits kennen, um interaktive Inhalte für Tablet und Smartphones zu erstellen, die Lösung steht sowohl für QuarkXPress, als auch für Adobes InDesign (ab CS 5) zur Verfügung. Wer einen Überblick über die Möglichkeiten von App Studio erhalten möchte, kann sich noch zur kostenlosen „Think Beyond Ink Tour“ anmelden, die am 21. März Halt in Hamburg macht.

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv