Sony plant Konkurrenz für Google Glass

26. März 2013, 11:33 Uhr | Archiv

Konkurrenz für Google Glass: Wie bekannt wurde, hat Sony einen Patentantrag für seine eigene Computerbrille eingereicht. Ausgestattet mit zwei Displays können mit der Brille Bilder mit einer dreidimensionalen Wirkung erzeugt werden. Die Pläne des Konkurrenten Google sind dabei jedoch schon etwas ausgereifter.

(Quelle: US Patent & Trademark Office)

(Quelle: US Patent & Trademark Office)

Im November 2012 hat der Elektronikhersteller Sony in den USA einen Patentantrag für die eigene Computerbrille eingereicht. Während die Konkurrenz Google Glass nur mit einem Mikrodisplay ausgestattet ist, soll sich das Modell von Sony davon abheben und ein binokulares Display haben, das Bilder mit einer dreidimensionalen Wirkung erzeugen kann.

Durch Projektionseinheiten, die an den Bügeln der Brille angebracht sind, wird das Bild erzeugt – dabei geht das Licht durch das Glas und wird in Richtung der Augen reflektiert. Auch die Umgebung des Nutzers würde dadurch mit einbezogen werden. Während Sonys Pläne bisher lediglich in einen Patentantrag gefasst sind, sieht das Projekt von Google hingegen bereits etwas ausgereifter aus. Mit der Augmented-Reality-Brille Google Glass sollen Nutzer ihre Sicht etwa mit anderen teilen können und durch Sprachbefehle oder Kopfgesten das Gerät steuern können. Bereits Ende 2013 soll die Brille für knapp 1.5000 US-Dollar in den USA erhältlich sein.

(Quelle: Techcrunch)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv