Studie: Mehr Geld für digitale Werbung

2. April 2013, 9:44 Uhr | Archiv

Die Ausgaben für digitale Werbung werden immer größer. Allein im vergangenen Jahr fiel knapp ein Viertel der Gesamtausgaben für Werbung auf die digitale Form. Das Geld, das dabei gespart wird, wird anschließend wieder in Anzeigen investiert. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Gartner-Studie.

(© Nmedia - Fotolia.com)

(© Nmedia – Fotolia.com)

Für die Studie wurden 250 große US-Unternehmen zu ihrem Marketing-Budget befragt. Durch bessere Analysetools und optimierte Reichweiten sind die Ausgaben im digitalen Bereich gestiegen und enorme Kosteneinsparungen möglich. 41 Prozent der Befragten gaben an, durch Online-Marketing bares Geld zu sparen, das gezielt wieder in Internetwerbung investiert werde. Fast jedes dritte Unternehmen hat die Budgets für klassisches Marketing gekürzt, um mehr Mittel für die digitale Werbung frei zu machen. Das gesamte Marketing-Budget soll in diesem Jahr um knapp sechs Prozent wachsen, so die Prognose der Marktforscher von Gartner. Besonders der Online-Bereich soll dabei immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Allein im vergangenen Jahr wurden in Deutschland knapp 240 Millionen Euro für Online-Marketing ausgegeben – 23 Prozent mehr als noch im Vorjahr.

(Quelle: E-Marketer)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv