Konferenz „Functional Printing China“ in Peking

8. April 2013, 10:07 Uhr | Archiv

Die Messe Düsseldorf GmbH und der chinesische Verband PEIAC (Printing and Printing Equipment Industries Association of China) geben dem Zukunftsthema Functional Printing in China eine eigene Plattform: Die eintägige Konferenz Functional Printing China mit begleitenden Table-top-Präsentationen findet am 16. Mai parallel zur China Print, Fachmesse für Drucktechnik vom 14. bis 18. Mai 2013 in Peking, zum ersten Mal statt.

Eine gedruckte, herkömmliche Batterie (Quelle: enfucell.com)

Eine gedruckte, herkömmliche Batterie (Quelle: enfucell.com)

Die neue Veranstaltungsreihe „Functional Printing China“ ist im jährlichen Turnus geplant und wird ab 2014 um einen Ausstellungsbereich erweitert. Die Konferenz-Teilnehmer erwartet ein Vortragsprogramm nationaler und internationaler Experten, die über aktuelle Trends, Lösungen und Anwendungsgebiete von Functional Printing und Printed Electronics informieren. Unter den Rednern sind anerkannte Experten wie Wolfgang Mildner (Geschäftsführer der PolyIC und Vorstandsmitglied der Organic Electronic Association/VDMA), Stan Farnsworth (Vizepräsident NovaCentrix/USA) und Dr. Martin Schmitt-Lewen (Leiter der Abteilung Zukunftstechnologien im Bereich Forschung und Entwicklung bei Heidelberger Druckmaschinen AG).

„Functional Printing steht in China am Anfang einer äußerst viel versprechenden Entwicklung. Ob in der Medizin, der Unterhaltungselektronik, im Bereich Verpackung, ob auf Papier, Folie, Metall, Glas oder anderen Bedruckstoffen – das Anwendungsspektrum dieser Brückentechnologie ermöglicht spannende Funktionen und eröffnet vollkommen neue Märkte“, bringt Hans Werner Reinhard, Stellvertretender Geschäftsführer der Messe Düsseldorf und Chairman der Messe Düsseldorf China Ltd., das Potenzial von Functional Printing auf einen Nenner. So prognostiziert eine aktuelle Studie der China Printing Technology Association von 2009 bis 2016 ein Wachstum des Marktvolumens um 21 Prozent auf 955 Millionen Euro.

Der Themenkomplex Printed Electronics hat bereits auf der drupa 2012 eine wichtige Rolle gespielt: Im drupa innovation park und an zahlreichen Ständen präsentierten Aussteller Innovationen und Anwendungsbeispiele mit großem Marktpotenzial für die verschiedensten Industrien. Mit dem geplanten Gemeinschaftsstand „PEPSO – Printed Electronics Products and Solutions“ fokussiert die Messe Düsseldorf dieses Thema auf sieben relevanten Fachmessen für Handel, Glasverarbeitung, Verpackungen, Kunststoffverarbeitung, Druck und Medizin. „Im Rahmen unserer internationalen Produktfamilienstrategie wollen wir für Functional Printing eine eigene Plattform auf dem chinesischen Markt etablieren. Gemeinsam mit unserer Tochtergesellschaft Messe Düsseldorf China und der PEIAC werden wir dieses Thema, das an Bedeutung gewinnt und neue Geschäftspotenziale eröffnet, sukzessive ausbauen“, kommentiert Sabine Geldermann, seit Anfang diesen Jahres als Director für die drupa zuständig, dieses neues Projekt.

 

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv