Das Hobby zum Beruf machen?

22. April 2013, 12:00 Uhr | Archiv

Wer träumt nicht davon, sein Hobby zum Beruf zu machen? Während klassische Bereiche der Medienindustrie noch relativ „unberührt“ von diesem Thema sind, haben gerade Fotografen damit zu kämpfen, dass viele Amateure ihnen die Kunden „wegnehmen“. Ständig günstiger und zugleich besser werdende Kameras und überfüllte Pennystock-Agenturen sind hier beispielhaft als „Bedrohung“ zu nennen. Eine Infografik will nun mit einigen Vorstellungen aufräumen und so Amateur-Fotografen davon abhalten, sich in diesem Bereich selbstständig zu machen, ohne genau zu wissen, womit sie es zu tun haben. Unter dem Titel „create sustainably“ („produziert nachhaltig“) hat die Fotografie-Webseite fotoseeds.com deshalb eine Infografik veröffentlicht, die natürlich gerne geteilt werden soll.

Quelle: designerinaction.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv