Hyperlocal-Journalismus mit Story Sender

23. April 2013, 8:05 Uhr | Archiv

Ob als AdHoc-Lösung für hochexklusive Inhalte oder als Tool für Leserreporter. Mit Story Sender stellt die Schweizer Previon AG eine Workflow-Lösung für iPhone und iPad vor, mit der Kurzreportagen und Interviews mit Text, Bild, Audio und Video direkt in bestehende Redaktionssysteme übertragen werden können.

Previon Story Sender

Ob als Journalist oder Leserreporter – mit Story Sender lassen sich Inhalte direkt vom Smartphone übermitteln

Hyperlocal-Journalismus ist ein Trendthema, wenn auch ein heiß diskutiertes. Fakt ist aber, dass sowohl Journalisten, als auch Leserreporter heutzutage mit Smartphones ständig ein leistungsfähiges Werkzeug bei sich tragen, um aktuelle Themen schnell und einfach zu dokumentieren.

Mit Story Sender hat die in Luzern ansässige Previon AG nun ein Werkzeug entwickelt, dass diesen Trend optimal in einen Workflow integrieren soll. Mit der App, die aktuell als iPhone und iPad-Variante erhältlich ist, lassen sich Berichte wie Interviews oder Kurzreportagen einfach und strukturiert erfassen, um sie anschließend an die Redaktion zu übergeben. Die Nutzeroberfläche lässt sich dabei individuell an die Bedürfnisse und das Erscheinungsbild anpassen.

Logistische Anforderungen sind hoch

Die erzeugten Inhalte können per E-Mail an die Redaktion weitergeleitet oder direkt in ein Redaktionssystem eingepflegt werden. Das ist wichtig, denn hyperlokaler Journalismus ist vor allem eins: Schnell und kleinteilig: Mit dem Story Sender können autorisierte Journalisten und Leserreporter Texte samt Bild-, Video- und Audioinhalten direkt erstellen und gegebenenfalls mit Assets aus dem lokalen Bestand anreichern. Zusammen mit den passenden Metadaten wie Rubrik, Titel und Fliesstext (später auch Geo-Informationen) können diese über die Programmierschnittstelle an verschiedene Content Management- und Redaktionssysteme übergeben werden.

In Verbindung mit dem Nachrichtenagentursystem MacEntur von Previon stehen CvDs, Ressortleitern und Chefredakteuren eine Vielzahl von Optionen für das Management des Contents zur Verfügung um wichtige Inhalte schnell und effizient an die richtigen Ausgabekanäle zu verteilen.

Die App zur strukturierten Erstellung und zum Versenden der Inhalte ist ab 4.200 Euro pro Plattform/Titel erhältlich. Dazu kommen Installationskosten und entsprechende monatliche Gebühren abhängig von der Nutzerzahl. Weitere Informationen sind über Previon erhältlich.

 

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv