Twitter schließt millionenschweren Werbedeal

23. April 2013, 13:22 Uhr | Archiv

Der Kurznachrichtendienst Twitter soll einen Werbedeal abgeschlossen haben, der dem Unternehmen Millionen einbringen könnte. Durch die Partnerschaft mit der Starcom MediaVest Group sollen vielversprechende Werbeverträge ermöglicht werden. Doch was genau hat es mit dem Werbedeal auf sich und wie profitiert Twitter davon?

(Logos: Twitter / Starcom MediaVest)

(Logos: Twitter / Starcom MediaVest)

Starcom MediaVest ist ein Teil der Publicis-Gruppe, der als Käufer von Anzeigenplätzen agiert und einige der bekanntesten Unternehmen der Welt in seinem Portfolio hat. Die nicht-exklusive Partnerschaft, die Starcom MediaVest und Twitter nun geschlossen haben, könnte diese Unternehmen zukünftig als Werbekunden auf die Kurznachrichten-Plattform bringen. Davon berichtet The Next Web.

Zu den Werbekunden gehören unter anderem Procter and Gamble, Walmart, Microsoft und Coca Cola. Durch die Partnerschaft sollen die Marken ihre bevorzugten Werbeplätze auf Twitter bekommen. Zusätzlich unterstützt Twitter die Marken mit Daten und Fakten, die die Werbeaktivitäten verbessern sollen. Für Twitter bringt Deal im Gegenzug möglicherweise Hunderte von Millionen Dollars.

Das Thema Monetarisierung wird bei Twitter in letzter Zeit häufiger aufgegriffen. Erst vor kurzem besserte man beim Targeting nach, um neue Werbekunden anzuziehen. Allein durch Mobile Advertisement könnte Twitter im kommenden Jahr über eine Milliarde US-Dollar gewinnen.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv