Tablets auch im Beruf auf Siegeszug

24. April 2013, 8:00 Uhr | Archiv

Die Tablets setzten ihren Siegeszug fort und machen auch vor der Berufswelt keinen Halt. Mehr als 34 Prozent der Unternehmen in Deutschland setzen bereits auf die handlichen und portablen Endgeräte, weitere vier Prozent planen eine Einführung in den nächsten sechs Monaten. Allein in diesem Jahr werden über fünf Millionen neuer Geräte verkauft, gibt jetzt der Verband BITKOM bekannt.

Tablets setzen sich auch in Unternehmen durch - ein Drittel der deutschen Firmen haben Tablet PCs im Einsatz © goodluz - Fotolia.com

Tablets setzen sich auch in Unternehmen durch – ein Drittel der deutschen Firmen haben Tablet PCs im Einsatz © goodluz – Fotolia.com

Im Auftrag der BITKOM, dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., wurden mehr als 800 Unternehmen zum Einsatz von Tablet PCs im beruflichen Alltag befragt. War das Tablet bisher häufig ein nützlicher Begleiter für den Vertrieb, um Produkt und Dienstleistungen vor Ort beim Kunden oder auf Messen optisch perfekt zu präsentieren, so werden die Anwendungsgebiete für die tragbaren Geräte mit dem berührungsempfindlichen Touchscreen zusehends breiter. „Unternehmen nutzen Tablet Computer vermehrt in der Fertigung, etwa um Produktionsprozesse zu überwachen, oder in der Wartung als Ersatz für dicke Handbücher“, sagt BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. Mittlerweile setzt damit jedes dritte Unternehmen (34 Prozent) auf die mobilen Geräte.

Damit setzt sich der Siegeszug von iPad und Co auch in diesem Jahr fort. Waren es 2011 noch rund 2 Millionen und 2012 4,4 Millionen Geräte, die in Deutschland abgesetzt wurden, so erwartet das Marktforschungsinstitut EITO 2013 einen Absatz von 5 Millionen tragbaren Tablet PC. Der Markt profitiert dabei vom Preiskampf und daraus resultierenden niedrigeren Anschaffungskosten, aber auch aus der Spezialisierung für den Business-Markt. So sind in den vergangenen Monaten vermehrt Business-Geräte auf den Markt gekommen, die über spezielle Ausstattungsmerkmale verfügen. Ob spezielle Anschlüsse für schnelle Datenübertragung oder externe Monitore, entsprechend angepasste Betriebssysteme mit unterschiedlichen Benutzerkonten, besonders robuste Bauweise oder spezielle Stifte zur Eingabe von Daten. „Privat- und Geschäftskunden haben heute die Wahl zwischen einer Vielzahl von Tablet Computern, die sich durch ihre Displaygröße, Design und technische Leistungsmerkmale unterscheiden.“ so Krempf.

 

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv