Twitter öffnet Anzeigen-Plattform in den USA

2. Mai 2013, 9:39 Uhr | Archiv

Nach einem Jahr in geschlossener Testphase können Twitter-User in den USA ab sofort die Selbstbedienungs-Anzeigen-Plattform „Twitter Ads“ nutzen. Die Teilnahme am Anzeigen-Programm erfordert keine Einladung mehr. Wann genau Werbekunden außerhalb der USA das Feature ebenfalls nutzen können, ist noch unklar.

twitter-ads

Ravi Narasimhan, Product Manager bei Twitter, erklärt im Advertising-Blog: „Über den Lauf des Jahres haben wir die Rückmeldungen von Tausenden von Unternehmen und Einzelpersonen, die Zugang zum SB-Tool hatten, sorgfältig überprüft. […] Auf der Basis des Feedbacks haben wir Verbesserungen vorgenommen, darunter mehr Targeting- und Berichtoptionen auf der Nutzeroberfläche.“

Wann die Selbstbedienungs-Anzeigen-Plattform für Werbekunden außerhalb der USA freigegeben wird, ist noch nicht klar – eine offizielle Stellungnahme dazu gibt es noch nicht. Im März hatte Narasimhan jedoch angekündigt, dass die Freischaltung für internationale Kunden noch in diesem Jahr erfolgen solle. Wir halten Sie natürlich weiter auf dem Laufenden.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv