Google Glass innerhalb weniger Stunden gehackt

6. Mai 2013, 11:00 Uhr | Archiv

Wenige Tage, nachdem die Entwickler-Versionen von Googles Datenbrille verschickt worden waren, gelang schon der erste erfolgreiche Angriff auf das System. Innerhalb weniger Stunden erlangte ein Benutzer vollen Zugriff auf das Betriebssystem der Brille. Das diese Möglichkeit noch lange besteht, ist allerdings fraglich.

(Bild: Google)

(Bild: Google)

Der Benutzer war auch kein Unbekannter. Es handelt sich um Jay Freeman, der unter dem Namen „Saurik“ mit seinem Programm „Cydia“ gerade iPhone-Nutzern bekannt sein dürfte. Mittels Cydia ist es möglich, auf iPhones mit Jailbreak beliebige Software zu installieren.

Während er, nach eigenen Aussagen, mit Freunden zu Abend aß, untersuchte er einen bekannten Angriff auf das Android-Betriebssystem und modifizierte diesen für die Datenbrille. Mittels eines modifizierten Backups kann dabei dem Betriebssystem eine Emulator-Umgebung vorgegaukelt werden. Dort hat der Nutzer dann vollen Zugriff auf das System.

Natürlich ist der Einsatzzweck dieser Rechte auf einer Testumgebung eher gering. Theoretisch wäre es damit aber möglich, die Remote-Deaktivierung der Glasses bei Verstoß gegen die Nutzerbedingungen auszuhebeln. Auch für Schadsoftware wären entsprechend viele Rechte natürlich von Interesse.

Bis die Glasses 2014 für Endkunden verfügbar sind, dürfte diese Lücke allerdings geschlossen sein. Insofern beweist dieser Hack nur, dass ein Angriff auf die Datenbrille relativ leicht durchzuführen ist.

Quelle: golem.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv