Apple verantwortlich für zu teure E-Books?

5. Juni 2013, 9:50 Uhr | Archiv

Wegen dem Verdacht auf Preisabsprachen bei E-Books muss sich Apple in den USA nun vor Gericht verantworten. Die darin verwickelten, ebenfalls angeklagten Verlage haben sich schon im Vorfeld außergerichtlich mit dem US-Justizministerium geeinigt – Apple wehrt sich jedoch weiter gegen die Anschuldigungen.

Apple iPad E-Book Reader iBooks

Nachdem erst vergangene Woche die EU-Kommission ankündigte, die Vertriebsgeschäfte des Computerherstellers aus Cupertino überprüfen zu wollen, muss sich Apple seit gestern wegen des Vorwurfs illegaler Preisabsprachen bei E-Books vor dem US-Bezirksgericht in New York verantworten. Kläger ist das US-Justizministerium, das Apple vorwirft, bei der Einführung des iPads zusammen mit US-Verlagen höhere Preise für E-Books durchgesetzt zu haben.

Die Beweislage ist zum Teil erdrückend. So wurden zum Prozessauftakt die Vorwürfe mit zahlreichen Schriftwechseln zwischen Apple und den Verlagen, Telefonprotokollen und Erklärungen der E-Book-Branche untermauert. Anhand dieser Aufzeichnungen, soll bewiesen werden, dass Apple sich mit den Verlagen auf ein „Agenturmodell“ geeinigt habe, bei dem die Verlage den Preis bestimmen. Eine zusätzliche Klausel sollte dafür sorgen, dass kein anderer Händler als Apple die E-Books günstiger bekommen konnte. Auch Amazon sah sich dadurch gezwungen, auf dieses Modell umzusteigen.

Schon im April des letzten Jahres mussten sich Apple und die betroffenen Verlage vor Gericht verantworten. Während sich die Verlage außergerichtlich mit den Kartellwächtern einigen konnten, hält Apple daran fest, dass die Vorwürfe grundsätzlich mängelbehaftet seien und weist die Klage zurück. Ähnlichen Vorwürfen muss sich auch der Online-Versandhändler Amazon aussetzen, denn das Bundeskartellamt hat den Verdacht, dass man durch Preisparitätsklauseln den freien Wettbewerb zwischen den unterschiedlichen Marktplätzen im Internet behindere.

(Quelle: AllThingsDigital)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv