Facebook schafft bezahlte Suchergebnisse ab

17. Juni 2013, 10:12 Uhr | Archiv

Wie bereits im Vorfeld angekündigt, überarbeitet Facebook sein Werbeformat-Angebot. Den Anfang macht die Entfernung der werbegesponsorten Suchergebnisse, die sich in ihrer Wirkung mit anderen Anzeigenformaten überschneiden sollen, heißt es.

Facebooks neue Werbeformate

Facebooks neue Werbeformate

Bezahlte Suchergebnisse als Werbeformat gehören schon bald der Vergangenheit an. Das Portal Inside Facebook will erfahren haben, dass die werbegesponsorten Suchergebnisse vom Angebot des sozialen Netzwerks gestrichen werden. „Ab Juli 2013 können Werbekunden keine Sponsored Results mehr erwerben“, soll ein Facebook-Sprecher erklärt haben. „Wir haben bemerkt, dass die meisten Werbekunden Sponsored Results kaufen, um ihre Apps und Games zu bewerben. Wir bieten zu diesem Zweck aber bereits mobile App-Install-Anzeigen und Link-Ads auf der Desktopversion.“ Ab Mitte Juli dieses Jahres dann sollen die Sponsored Search-Anzeigen nicht mehr angeboten werden.

In der letzten Woche hat Facebook bereits angekündigt, seine Werbeformate zu überarbeiten und um die Hälfte zu reduzieren. Grund dafür sei, dass sich viele der Formate in ihrer Wirkung überschneiden würden und es den Werbekunden damit unnötig schwer gemacht haben, das richtige Format zu finden. Neben den Sponsored Search-Anzeigen sollen im nächsten Monat auch die Questions und Offers als Anzeigenformate gestrichen werden. Künftig sollen die Werbeformate optisch vereinheitlicht werden.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv