MadeToTag unterstützt Creative Cloud

18. Juni 2013, 11:30 Uhr | Archiv

Heute morgen erst wurde der Download der Creative Cloud freigeschaltet, bereits jetzt konnte das Berliner Unternehmen Axaio die Kompatibilität seiner bekannten Lösung „MadeToTag“ mit der neuen Adobe-Software bekannt geben. Wer PDF-Dateien mit Tags ausstatten möchte, muss also auch mit Adobe CC nicht auf die Hilfe von MadeToTag verzichten.

Olaf Drümmer gab die Kompatibilität von "MadeToTag" mit der Adobe CC bekannt.

Geschäftsführer Olaf Drümmer gab die Kompatibilität von „MadeToTag“ mit der Adobe CC bekannt.

Entgegen der Lizenzpolitik von Adobe will man bei Axaio bis auf Weiteres auf einmalige Käufe einer Lizenz setzen. Ein Abo-Modell schließt Geschäftsführer Olaf Drümmer aber nicht grundsätzlich aus: „Eine Mitgliedschafts-basierte Lizenzierung könnte zu einem späteren Zeitpunkt hinzugefügt werden.“

MadeToTag erlaubt es, PDF-Dateien direkt aus InDesign heraus sehr einfach mit Tags auzustatten. Diese Tags, zu deutsch „Schlagworte“, machen die Dokumente deutlich barrierefreier zugänglich. Wir berichteten bereits früher über die Funktionen der Software.

Eine 30 Tage lang gültige Testversion der Software ist bei Axaio verfügbar. Danach kostet eine Einzelplatzlizenz 149 Euro.

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv