10. Printhouse Talk: Print und Co. – eine crossmediale Medienwelt

20. Juni 2013, 10:04 Uhr | Archiv

Was ist 3D Druck? Eine weitere Innovation und ein neuer Mitspieler? Wie kombinieren wir die digitalen Medien mit den Printprodukten? Wo sind hier die Chancen für Druck- und Mediendienstleister? Warum ist der Mehrwert für den Kunden größer, wenn crossmediale Konzepte und Produktionen eingesetzt werden? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der 10. printhouse talk am 11. Juli in Lünen.

akademie-druck-medien-logo

Der 10. printhouse talk der Akademie Druck + Medien Nord-West e.V. beschäftigt sich vor allem mit dem Thema Crossmedia. Gemeinsam mit Experten und Unternehmensvertretern der Druck- und Medienbranche wird über die Chancen von Crossmedia und die Kombination der digitalen Medien mit den Printprodukten diskutiert. Unter den Talkgästen befinden sich André Brömmel (Punktmacher GmbH), Oliver Curdt (Verband Druck + Medien NW e.V.), Michael Eichmann (RTC GmbH), Tom Valk (Akademie Druck + Medien NW e.V.) und Thorsten Voß (MyBoom Internet GmbH).

Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr, eine halbe Stunde später, um 17.00 Uhr, werden die Talkgäste begrüßt und es findet eine moderierte Podiumsdiskussion statt. Das Ende der Veranstaltung wird anschließend um 18.30 Uhr in einer Abschlussrunde mit einem get together & networking eingeleitet.
Besonders interessant: Zusätzlich zum Rahmenprogramm gibt es, passend zur Thema, eine Live-Demo zu 3D Scan und 3D Druck.

Wer Interesse an der Veranstaltung hat, kann sich per Mail an printhouse@vdmnw.de bis spätestens 8. Juli anmelden. Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es unter der Telefonnummer 02306-2026265 oder auf der Website unter www.vdmnw.de.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv