Connect YOU ersetzt Instant PDF

25. Juni 2013, 16:53 Uhr | Archiv

Der belgische Anbieter für PDF-Automatisierungslösungen Enfocus ersetzt sein PDF-Tool „Instant PDF“ durch „Connect YOU“, das neben mehr Leistung bei der Erstellung und Prüfung hochwertiger PDF-Dateien auch eine Unterstützung der neuesten Adobe Creative Suite-Standards bieten soll. Ab dem 3. Quartal 2013 ist Connect YOU erhältlich. Bis dahin bleibt Instant PDF noch verfügbar. Alle Instant PDF-Lizenzen, die seit dem 1.1.2013 bis zum Verfügbarkeitsdatum von Connect YOU gekauft werden, haben Anrecht auf ein kostenloses Upgrade auf Enfocus Connect YOU.

enfocus-connect-you

Kunden von Enfocus Instant PDF können bis zum 30. September das neue Enfocus Connect YOU für 79 Euro erwerben und damit 20 Euro gegenüber dem regulären Preis sparen. Wer seit Anfang des Jahres Instant PDF 10 neu gekauft hat oder das Upgrade erworben hat, hat weiterhin einen Anspruch auf eine kostenlose Version von Connect YOU. Seit Jahren hilft Instand PDF von Enfocus Designern, Verlagen und Druckbetrieben bei der Erstellung, Prüfung und Übergabe an die Produktion von PDF-Dateien. Instant PDF wird jetzt durch Connect YOU ersetzt, das vor allem durch einen größeren Funktionsumfang bestechen soll.

„Connect 11 zeichnet sich dadurch aus, dass es die häufigsten Probleme mit PDF-Dateien dort angeht, wo sie entstehen, nämlich auf der Workstation des Layouters/Designers. Und dort können sie auch am besten gleich behoben werden“, erläutert Michael Reiher, Connect-Produktmanager bei Enfocus. „Die Software kontrolliert den gesamten Prozess der PDF-Erstellung und bindet ihn in die Korrektur- und Preflight-Funktionen der integrierten PitStop-Technologie ein. Dadurch ist es möglich, gängige Probleme wie fehlende Schriftarten, zu niedrig aufgelöste Bilder, falsche Farbräume und weitere häufige Fehler zu beheben, noch bevor die PDF-Datei an die Produktion weitergeleitet wird“, ergänzt Reiher.



Enfocus Connect erstellt dabei „Connectors“, kleine Programme, die auf dem Desktop des Anwenders abgelegt werden und alle erforderlichen Einstellungen bereits enthalten.

Die Connectors können genutzt werden, um:

  • direkt aus der Adobe® Creative Suite® oder die Druckfunktion einer beliebigen anderen Anwendung mit der integrierten Adobe® Normalizer-Technologie mit einem Klick einwandfreie PDF-Dateien zu erstellen
  • anhand der Aktionslisten von Enfocus PitStop die PDF-Datei automatisch zu korrigieren und zu optimieren
  • die PDF-Datei mit den Preflight-Profilen von Enfocus PitStop zu prüfen
  • kundenspezifische Jobtickets zu erstellen, um eine Automatisierung nachfolgender Produktions-Prozesse zu ermöglichen und zu vereinfachen.
  • PDF-Dateien und anderen Dateitypen über (S)FTP, HTTP oder E-Mail sicher und vollautomatisch direkt zu übertragen bzw. an einen automatisierten Workflow von Enfocus Switch zu übergeben.

  • Verfügbarkeit und Preise

    Enfocus Connect 11 ist ab dem 3. Quartal 2013 erhältlich. Der Preis von Connect YOU beträgt 99 Euro. Anwender von Enfocus Instant PDF können Connect YOU bis zum 30. September 2013 für nur 79 Euro bestellen. Kunden, die zwischen dem 01. Januar 2013 und dem Auslieferungsdatum ein Upgrade auf Instant PDF 10 erworben oder das Produkt neu gekauft haben, haben Anrecht auf ein kostenloses Upgrade auf Connect YOU.

    Der Preis von Connect ALL, das sich an Agenturen, Verlage und Druckdienstleister richtet, die Connectors erstellen und ihren externen Zulieferern kostenlos zur Verfügung stellen möchten, beträgt 2.999 Euro. Anwender von PitStop Connect, welche Ihr Produkt zwischen dem 01. Januar 2013 und dem Auslieferungsdatum ein Upgrade auf PitStop Connect 10 erworben oder das Produkt neu gekauft haben, haben Anrecht auf ein kostenloses Upgrade auf Connect ALL.

    (Quelle: Impressed)

    Über den Autor

    Bernd Zipper
    Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

    0 Kommentare


    Was meinen Sie zu diesem Thema?

    Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

    Schreibe einen Kommentar

    * Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
     

    Copyright

    Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

    Archiv