Rechtsfolgen bei unlauterer Werbung

1. Juli 2013, 11:40 Uhr | Archiv

Mit offensiven Marketingmaßnahmen können schnell auch die Grenzen zu unzulässigen Werbemaßnahmen überschritten werden. Abmahnungen durch Wettbewerber sind die Folgen, die mitunter hohe Kosten verursachen können. Der Verband Druck + Medien Nord-West e.V. bietet hierzu am 10. Juli (Düsseldorf) und 11. Juli (Hamburg) ein dreistündiges Seminar zum Thema „Gewerblicher Rechtsschutz“ mit Frau Dr. Carmen Kulpe an. Hierbei werden nützliche Tipps zur Vermeidung unzulässiger Werbemaßnahmen gegeben, aber auch über mögliche Folgen und Abläufe von rechtlichen Auseinandersetzungen informiert. Für Kurzentschlossene ist eine Anmeldung noch bis zum 03.07. möglich.

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv