App-Baukastensystem AppMachine gestartet

8. Juli 2013, 12:07 Uhr | Archiv

Die zur MWC2013 vorgestellte Baukasten-Lösung AppMachine hat es aus dem Beta-Stadium geschafft. Smartphone Apps können ab sofort anhand verschiedener Funktions-Bausteine einfach und schnell zusammengebaut werden. Bereits im Beta-Stadium hatte beyond print die App getestet.

AppMachine Designer

Mobile Apps im Baukasten-Prinzip erstellen – ohne Vorkenntnisse.

Die vom niederländischen Siebrand Dijkstra ins Leben gerufene Entwicklungslösung AppMachine steht nach einer knapp 3-monatigen Beta-Phase (wir berichteten) nun allen Interessierten zur Verfügung. Über ein einfaches Webtool lassen sich so Smartphone-Apps für iPhone und Android erstellen und diverse Funktionen über ein einfaches Baukastenprinzip zusammenfügen.

Aus knapp 20 Funktionen, etwa der Abbildung von Social-Media-Kanälen wie Twitter, Facebook und Youtube lassen sich auch Firmeninformationen wie Kontaktdaten, Ansprechpartner und Standorte darstellen. Auch Webinhalte können per RSS-Feed importiert werden oder eine Verlinkung auf die Homepage stattfinden. Die Erstellung der App ist dabei intuitiv und einfach zu bewerkstelligen, über einen Wizard kann man auch direkt zu Beginn Fotos, Inhalte, sowie Social-Media-Accounts von einer beliebigen Homepage importieren und verwenden.

Preise für die Erstellung von Smartphone Apps

Der Zugang zum AppMachine-Portal ist kostenlos, erst bei Veröffentlichung der App wird eine Gebühr fällig. Für 399 Euro erhält man eine funktionelle iPhone und Android-App, bei der man aus verschiedenen Vorlagen wählen kann (Gorgeous). Will man mehr Einfluss auf das Layout haben, kann man für 699 Euro auf die Designer-Edition zugreifen. Eine Developer-Version, die das Einbinden eigener Entwicklungen erlaubt, ist aktuell für 999 Euro verfügbar (im Vorfeld war ein Preis von 1.499 Euro angekündigt). Pro Update wird ein Betrag von 99 Euro fällig, alternativ steht für 19 Euro/Monat eine Update Subscription zur Verfügung.

beyond print testet AppMachine

In einem „Hands-on“-Video haben wir während der Beta-Phase ausgiebig die komplette Erstellung einer App mit AppMachine getestet und gefilmt. (kleine Abweichungen zur finalen Version möglich). Für die gezeigte Darstellung auf dem eigenen Smartphone steht in den Stores ein Previewer bereit, zudem ist auch eine „Showcase-App“ von AppMachine verfügbar (Apple App Store und Google Play Store)

 

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv