Bedruckbare Displayschutzfolie

10. Juli 2013, 9:25 Uhr | Archiv

Um Displays von etwa Radios oder Navigationssystemen nach ihrer Produktion bis zum Einbau in das Fahrzeug vor äußeren Einflüssen zu schützen, hat Schreiner ProTech eine neue Folienlösung entwickelt. Das besondere: Die spezielle Displayschutzfolie verhindert eine elektrostatische Entladung beim Abziehen.

schreiner-protech-display-folie

Schutzfolien decken Bauteile während des Transports, bei der Lagerung und im Herstellungsprozess ab und verhindern so, dass sie verkratzen, verschmutzen oder flüssige Medien in Öffnungen eintreten können. Die neue Displayschutzfolie von Schreiner ProTech schützt die Anzeige von Radios und Navigationsgeräten und verbleibt dort bis nach dem Einbau ins Fahrzeug. In diesem Zeitraum muss die Folie unterschiedlichen äußeren Belastungen wie Temperaturschwankungen und Änderungen der Luftfeuchtigkeit standhalten und sich auch danach noch rückstandsfrei ablösen lassen. „Eine gleichbleibende Haftkraft ist dabei entscheidend, denn schließlich kann ein halbes Jahr vergehen, bis das Gerät verbaut wird“, sagt Annette Barth, Produktmanagerin für Schutzfolien bei Schreiner ProTech.

Bei der Produktentwicklung wurden im Labor unterschiedliche Materialien getestet, um eine geeignete Folie zu qualifizieren, die im Gegensatz zu herkömmlichen Adhäsionsfolien beim Ablösen eine äußerst geringe elektrostatische Entladung verursacht. „Die besten Ergebnisse erzielten wir mit einer selbstklebenden, transparenten Ultraleicht-Klebefolie“, so Barth. Ein Spannungspuls ist vor allem problematisch, wenn die Elektronik direkt hinter dem Display sitzt, wie dies beispielsweise bei GPS-Systemen der Fall ist. Dann kann es zu einer Beschädigung kommen, und das bereits eingebaute Gerät muss aufwändig ausgetauscht werden, was Kosten verursacht.

Zum besseren Handling beim Kunden ist die Schutzfolie je nach Anforderung mit farbig abgesetzten Anfasslaschen versehen. Auch Montage- oder Warnhinweise sowie Informationen können auf die Abdeckung gedruckt werden. Darüber hinaus ist es möglich, Sicherheitsmerkmale für den Originalitätschutz zu integrieren oder weitere individuelle Features umzusetzen wie das Ablösen einzelner Segmente. Mit dieser kostengünstigen Lösung schützt Schreiner ProTech nicht nur das Gerät sondern auch den Hersteller vor hohen Ausfallskosten.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv