BVDW: Einführung in neues Modell von Google Shopping

17. Juli 2013, 9:35 Uhr | Archiv

Seit Februar dieses Jahres läuft auch in Deutschland die Umstellung vom kostenlosen Angebot „Google Shopping“ auf das kostenpflichtige Anzeigenformat „Product Listing Ads“ (PLAs). Um Google Shopping weiter nutzen zu können, müssen PLAs auf Klickbasis bei Google gekauft werden. Um E-Commerce-Treibern die Umstellung zu erleichtern, hat die Unit Search im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. den „Leitfaden Google Shopping“, der die Änderungen bei Product Listing Ads aufzeigt und Handlungsempfehlungen gibt.

BVDW Logo

Händler sollten jetzt Erfahrungen mit PLAs sammeln
„Die Umstellung auf PLAs ist noch recht frisch, aber es zeichnen sich bereits deutliche Trends ab. Unumstritten können damit größere Reichweiten erzielt werden als zuvor mit Google Shopping. Speziell kleinere Shops haben jetzt die Chance, Nischen zu besetzen. Denn die Konkurrenz ist hierzulande bei den PLAs noch überschaubar und aufgrund der integrierten Bilder ist eine höhere Aufmerksamkeit in jedem Fall garantiert“, lautet das Fazit von Christian Vollmert (luna-park), Leiter der Unit Search im BVDW.

Besonderes Augenmerk gilt dem Produktdatenfeed
Besondere Bedeutung kommt bei den PLAs dem Datenfeed und seiner Qualität zu. Denn anders als bei normalen Suchanzeigen werden bei PLAs weder Keywords noch Anzeigentexte benötigt. Welches Produkt dem User auf seine Suchanfrage hin angezeigt wird, entscheidet Google auf Basis der Produktinformationen, die der Werbetreibende über einen Datenfeed im Google Merchant Center hinterlegt. Daher widmet sich der Leitfaden ausgiebig den Anforderungen an den Datenfeed und dessen Optimierung.

Der Leitfaden kann kostenlos unter www.bvdw.org als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv