Kommen iPad und iPhone bald mit größeren Displays?

23. Juli 2013, 12:35 Uhr | Archiv

Wie verschiedene Quellen berichten, testet Apple gerade zusammen mit chinesischen Zulieferunternehmen ob größere Displays im iPad und iPhone verbaut werden können. Den Berichten zufolge geht es dabei um Bildschirme mit fast 13 Zoll Bildschirmdiagonale für das iPad und Displays mit 5,7 Zoll für das iPhone.

Die aktuelle Modelpalette an mobilen Geräten: iPad, iPad mini, iPhone. Künftig vielleicht noch um zwei Geräte erweitert? (Quelle: heise.de)

Die aktuelle Modelpalette an mobilen Geräten: iPad, iPad mini, iPhone. Künftig vielleicht noch um zwei Geräte erweitert? (Quelle: heise.de)

Bei Smartphones folgt man damit dem Trend von Samsung und anderen Mitbewerbern, seine Smartphone-Displays rund 5 Zoll groß zu machen. Mit dem noch größeren Display eröffnet man sich weiterhin die Chance, künftig im „Phablet“-Markt mitzumischen. Als „Phablet“, ein Kunstwort aus „Phone“ und „Tablet“ werden mobile Geräte mit Telefonfunktion und großem Display bezeichnet. Ein iPhone mit „kleinem“ Display soll auch weiterhin angeboten werden.

Bei dem großen iPad könnte es sich nur eine Technologie-Demo zur Machbarkeit eines entsprechenden iPads handeln. Andererseits existieren auch jetzt schon mehrere Tablets mit entsprechend großem Display. Zwar leidet die Mobilität unter dem großen Display, in Kombination mit anderer leistungsstarker Hardware lässt sich hier allerdings ein Ersatz für Notebooks schaffen. Vielleicht will Apple auch hier einen Markt besetzen, der sich in Zukunft noch stark entwickeln kann.

Tags: , ,

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv