3D-Drucker können krank machen

25. Juli 2013, 12:55 Uhr | Archiv

Amerikanische Wissenschaftlicher haben handelsübliche 3D-Drucker auf ihre Emissionen ultrafeiner Partikel hin untersucht. Das Ergebnis: Bei der Verarbeitung von ABS werden bis zu 200 Milliarden dieser feinen Partikel pro Minute freigesetzt. Sie stehen im Verdacht Krankheiten wie Krebs, Schlaganfälle oder Asthma auslösen zu können.

Gesundheitsgefahr beim Einsatz von 3D-Druckern? © Black Spring - Fotolia.com

Gesundheitsgefahr beim Einsatz von 3D-Druckern? © Black Spring – Fotolia.com

Ähnliche Gefahren sind bereits seit langer Zeit von Laserdruckern bekannt. Auch dort sind feinste Tonerpartikel so klein, dass sie eingeatmet werden können und durch Zellwände in den Blutkreislauf oder andere Organe gelangen. Längere Belastungen in entsprechend belasteten Räumen sollten dementsprechend vermieden werden.

Besonders „Heimgeräte“ für den 3D-Druck stellen ein Problem dar. Im Gegensatz zu industriellen Geräten besitzen sie oft keine Kapselung des Gehäuses und kommen ohne Absaug- oder Filteranlagen für die Luft. Durch die offene Bauweise können die Partikel sich entsprechend ungehindert im Raum verbreiten. Für den Einsatz dieser Geräte empfehlen die Forscher deshalb gut gelüftete Räume.

Die Untersuchung ist die erste ihrer Art. Um verlässlichere Daten zu erhalten, wollen die Forscher weitere Geräte auf ihre Emissionen hin untersuchen. Welches Gerät für den aktuellen Test genutzt wurde ist leider nicht bekannt.

Quelle: golem

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv