Zalando will mobiles Shopping weiter ausbauen

30. Juli 2013, 15:22 Uhr | Archiv

Erst kürzlich erfolgte der einmillionste Download der Zalando-App für Smartphones, nun will das Unternehmen diesen Bereich weiter ausbauen. Im vergangenen Jahr konnte bereits ein Zehntel des Umsatzes, rund 115 Millionen Euro, über mobile Kanäle erzielt werden. Dieses Ergebnis wolle man, auch im internationalen Bereich, weiter ausbauen.

Produktansicht in der aktuellen Android-App. Sie soll überarbeitet werden, um mehr Komfort zu bieten. Quelle: Screenshot Google Play Store

Produktansicht in der aktuellen Android-App. Sie soll überarbeitet werden, um mehr Komfort zu bieten. Quelle: Screenshot Google Play Store

Um dies zu erreichen, arbeitet man an einer neuen Version seiner Software. Diese soll die Einbindung und Synchronisierung von Benutzerkonten ermöglichen und damit ein besseres Einkaufserlebnis bieten. Neue Filter- und Sortierfunktionen sollen ebenfalls für mehr Komfort und damit für mehr Umsatz zu sorgen.

Neben einem Redesign der App soll schließlich auch eine dedizierte iPad-App entwickelt werden, um auch auf dieser Geräteklasse vertreten zu sein. Gegen Ende des Jahres sollen die neuen Apps auch Schritt für Schritt in den 13 internationalen Märkten des Onlinehändlers eingeführt werden.

Um dies zu erreichen, beschäftigt das Unternehmen mittlerweile über 300 Entwickler, Administratoren für Datenbanken sowie Qualitäts- und Produktmanager. Eine weitere Aufstockung des Personals ist geplant, um diesen Bereich weiter ausbauen zu können.

Quelle: cpwissen.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv