Cloud-basiertes Softproofing möglich

6. August 2013, 17:07 Uhr | Archiv

Der Anbieter für Color Management-Lösungen GMG stellt mit „Cozone Collaborate“ eine Online-Lösung für das Softproofing und die Druckfreigabe vor. Die cloud-basierte Anwendung soll es ermöglichen, auch von unterwegs Farbkorekturen durchzuführen oder zu prüfen und damit noch schneller produzieren zu können.

Mit "Cozone Collaborate" bringt GMG Softproofing und Druckfreigabe in die Cloud. Bild: Screenshot

Mit „Cozone Collaborate“ bringt GMG Softproofing und Druckfreigabe in die Cloud. Bild: Screenshot

GMG sieht mit diesem Angebot die Wünsche der Kunden nach flexibleren Arbeitsbedingungen befriedigt. Immer häufiger würde von zuhause oder auch unterwegs gearbeitet, komplexe Software zum Softproofing sei da allerdings nicht immer verfügbar. Mit der Cloud-Lösung ist nun nichts weiter als ein Webbrowser nötig, um den gleichen Funktionsumfang zu erhalten.

Um eine schnelle Eingewöhnung und angenehme Bedienung zu erreichen hat GMG laut eigenen Aussagen eine sehr einfach zu nutzende Bedienoberfläche geschaffen. Bereits nach kurzer Zeit könne man das System bedienen und damit den Proof- und Freigabeprozess, auch in Teams, überwachen und steuern.

Bis Ende des Jahres will GMG „Collaborate“ soweit ausbauen, dass auch multimediale Inhalte damit überprüft und freigegeben werden können. Unter dem Dach der Plattform „Cozone“ sollen dann auch noch weitere Tools als Cloud-Variante umgesetzt werden.

Weitere Infos gibt es bei GMG, ein Test der Lösung ist ebenfalls möglich.

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv