PDF/X als Allheilmittel? Wieviel Standard braucht die Industrie?

30. August 2013, 11:56 Uhr | Archiv

PDF Dokumente sind Standard in der modernen Medienproduktion – ein Großteil der erzeugten Dokumente entstehen jedoch abseits professioneller Mediendienstleister. PDF/X als Standard genügt dabei nicht allein, um Fehler im Produktionsalltag zu vermeiden. In einer Workshop-Reihe in Hamburg, München und Frankfurt beleuchten Olaf Drümmer und Robert Zacherl die An- und Herausforderungen beim Umgang mit dem PDF/X-Standard. Die Workshops richten sich dabei sowohl an Anwender der grafischen Industrie, wie auch an klassische Wirtschaftsunternehmen, Behörden und Verbände.

Olaf Drümmer, Geschäftsführer der Berliner callas software GmbH und axaio software GmbH und Robert Zacherl, Gesellschafter der Impressed GmbH in Hamburg wollen in den Workshops trockene PDF/X-Theorie und Produktionsalltag zusammenbringen. Den Teilnehmern wird grundlegendes Know-How  zu den PDF/X-Normen vermittelt und notwendige Arbeitsabläufe erarbeitet.

Dies beinhaltet die Erstellung von Prüfprofilen, die Einrichtung von Korrektur-Profilen und den richtigen Umgang mit Druck-PDFs in der Annahme, Überprüfung und Optimierung. Die Experten wollen dabei auf häufige Stolpersteine hinweisen und bei der Überwindung dieser Hindernisse helfen. Ziel des Workshops ist es, Abläufe zur ermitteln, die eine Produzierbarkeit von Druck-PDFs gewährleistet und die Kontroll- und Druckfreigabeprozesse einbinden.

Auch Themen wie E-Mail-basierte Freigaben, Online-Versionen, Transparenz- und Ebenen-Handling oder DeviceLink-Farb-Umrechnung werden in den Workshops behandelt. Die Teilnehmer sollen anschließend in der Lage sein, ihre eigene Arbeitsweise zu analysieren und anhand der erarbeiteten Ergebnisse des Workshops PDFs besser und wirtschaftlicher erstellen und verarbeiten zu können.

Die Kosten für den Workshop betragen 149 Euro (reduziert 79 Euro) und beinhalten neben der Verpflegung auch sämtliche Schulungsmaterialien.

Folgende Termine stehen zur Verfügung:

22.10.2013 Hamburg, Radisson Blu (Anmeldung über http://www.amiando.de/pmx-hamburg)

20.11.2013 München, Hotel Vitalis (Anmeldung über http://www.amiando.de/pmx-muenchen)

21.11.2013 Frankfurt, Intercontinental (Anmeldung über http://www.amiando.de/pmx-frankfurt)

 

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv