3D-Drucker und Fräse in einem Gerät

2. September 2013, 15:51 Uhr | Archiv

Zwei amerikanische Unternehmen arbeiten an einem 3D-Drucker, der zugleich auch eine Fräse mit sich bringt. Mit diesem Gerät, welches Stand-alone, also ohne weitere angeschlossene Computer, arbeiten soll, kann man dementsprechend auch subtraktiv arbeiten. So lassen sich dann zum Beispiel Platinen, Metall oder Holz fräsen. Vier verschiedene Druckköpfe sollen mehrfarbiges Drucken mit zwei verschiedenen Materialien ermöglichen. Für das „microfactory“ genannte Gerät suchen die Entwickler nun weitere Geldgeber. Über Kickstarter wollen Sie eine Million Dollar sammeln, für 4.500 US-Dollar zuzüglich 2.000 US-Dollar Versandkosten erhält man das Gerät auch nach Deutschland geliefert. Ein Video zeigt die Maschine in Aktion.
Quelle: 3d-print-news

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv