Microsoft übernimmt Handy-Sparte von Nokia

3. September 2013, 13:15 Uhr | Archiv

Gerüchte darüber, dass Microsoft sich stärker im Markt der Mobilgeräte etablieren will, gibt es bereits seit geraumer Zeit. Nach einer Kooperation mit Nokia, um die Windows Phone-Plattform weiter voran zu treiben, hat das Redmonder Unternehmen nun angekündigt, die Handy-Sparte der Finnen für 5,4 Milliarden Euro zu übernehmen.

Stephen Elop und Steve Ballmer - (Quelle: Nokia)

Stephen Elop und Steve Ballmer – (Quelle: Nokia)

Im offiziellen Microsoft-Blog gaben Noch-CEO von Microsoft Steve Ballmer und der nun ehemalige Nokia-Chef Stephen Elop heute Nacht den Deal bekannt. Die Übernahme der Handy-Sparte der Finnen markiere den „Moment der Neuerfindung“, so erklärt man im entsprechenden Blog-Eintrag. Insgesamt 5,44 Milliarden Euro ist der Deal schwer. Den Großteil des Geldes (3,79 Milliarden Euro) zahlt man für die Gerätesparte der Finnen und diverse Nokia-Dienste. Die restlichen 1,65 Milliarden Euro müssen für verschiedene Patente und Lizenzen aufgebracht werden.

Dass so eine Übernahme nicht von heute auf morgen durchgeführt werden kann, sollte klar sein. Bis Anfang 2014 soll das Geschäft abgeschlossen werden. Vorher müssen die Nokia-Aktionäre sowie Wettbewerbshüter noch grünes Licht für den Deal geben. Die 32.000 Mitarbeiter, die von dem Geschäft betroffen sind, werden nach der Übernahme die Firma wechseln und ab diesem Zeitpunkt bei Microsoft beschäftigt sein.

Mit der Übernahme übernimmt Microsoft auch die Marken von Nokia, wie z.B. das „Lumia“, das die wichtigste Windows-Phone-Reihe von Nokia bezeichnet. Stephen Elop, der bisher CEO und Präsident von Nokia war, tritt mit sofortiger Wirkung zurück und wechselt wieder zu Microsoft, wo er das Amt des Executive Vice Presidents, Devices & Services, antritt. Spekulationen, Elop könnte Nachfolger von Steve Ballmer werden, gibt es bereits. Übergangs-Chef von Nokia wird Risto Siilasmaa, bisheriger Aufsichtsratsvorsitzende der Finnen.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv