Sony erweitert E-Reader-Portfolio

5. September 2013, 9:47 Uhr | Archiv

Noch im Vorfeld der IFA hat Sony einen neuen E-Ink-Reader vorgestellt. Das Modell mit der Bezeichnung „PRS-T3“ ist genau so groß wie sein Vorgänger und ähnelt diesem auch sonst optisch stark. Die Auflösung hat man beim neuen Modell jedoch angehoben und kann so zu aktuellen E-Readern von Amazon und Kobo aufschließen.

sony-e-reader-prst3

Der E-Reader PRS-T3 löst 1024 x 758 Pixel auf und steht diesbezüglich der Konkurrenz in nichts nach. Was dem Gerät jedoch weiterhin fehlt ist eine ins Display integrierte zusätzliche LED-Beleuchtung, die E-Reader von Amazon beispielsweise bereits haben. Stattdessen will Sony Schutzhüllen mit Beleuchtung anbieten, die jedoch mit 50 Euro nicht gerade billig sind. Im Lieferumfang des E-Readers enthalten ist bereits eine Schutzhülle, jedoch ohne Beleuchtung. Die Schutzhülle deckt das Display ab und wird auf der Rückseite des Geräts angebracht.

Wie sein Vorgänger auch schon, bietet der PRS-T3 2 Gigabyte integrierten Speicher, einen MicroSD-Slot sowie integrierten Zugang zum Sony-eigenen E-Book-Shop über WLAN. Unterstützt werden die Formate Epub und PDF (mit und ohne Kopierschutz). Für 140 Euro soll der Reader ab Mitte September in Deutschland erhältlich sein.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv