Steigende Kundenerwartungen: Online Printshops reagieren beim Shop-Design

12. September 2013, 11:51 Uhr | Archiv

Ein umfangreicher Printshop allein genügt für Onlinedrucker nicht. Die Auswahl ist riesig, dementsprechende müssen Shopbetreiber reagieren und ihr Shop-Design den Kundenansprüchen anpassen. Aktuell hat Overnight Prints ein neues Shop-Layout gelauncht und wirbt mit einem übersichtlicheren und schnelleren Shop.

Moderner, schneller und übersichtlicher: Shops müssen die gestiegenen Erwartungen der Kunden erfüllen.

Moderner, schneller und übersichtlicher: Shops müssen die gestiegenen Erwartungen der Kunden erfüllen.

Ein zu beobachtender Trend bei Printshops ist eine Anpassung der Shop-Layouts an die gestiegenen Ansprüche der Kunden. Komplizierte Konfigurationsmenues und langatmige Bestellprozeduren müssen übersichtlichen Shopstrukturen weichen, damit der Kunde während des Bestellvorgangs nicht entnervt aufgibt.

Overnight Prints folgt diesem Trend und hat seinen Online-Auftritt modernisiert. Schneller soll er sein und übersichtlicher. Wenig Schnick-Schnack, weißer Hintergrund und große Schrift sollen die Übersichtlichkeit wahren. Die Produktseiten sind übersichtlich, bei der Produktkonfiguration wird man in wenigen Schritten durch den Bestellprozess geleitet.

Was beyond print auffällt: Responsive ist das Shop-Design nicht. Per Smartphone lässt sich die Seite zwar aufrufen und bedienen, ohne zu Zoomen ist aber eine Bedienung nicht mehr möglich. Damit steht Overnight Prints aber keineswegs allein da – sehr wenige Online-Printshops bieten entsprechende optimierte Startseiten, geschweige denn komplette Shoplayouts an.

Responsive Design, Optimierung für Smartphones: Noch scheinen mobile Seiten wenig attraktiv für Shopbetreiber. DieDruckerei und Vistaprint zeigen schon wie es geht.

Responsive Design, Optimierung für Smartphones: Noch scheinen mobile Seiten wenig attraktiv für Shopbetreiber. DieDruckerei und Vistaprint zeigen schon wie es geht.

Auch wenn die Smartphones „noch“ selten für die Bestellung oder gar das Layout von Printprodukten verwendet werden – Preisinformationen, Produktübersichten oder Kalkulationen über das Smartphone oder Tablet sollten – gerade wenn die Layouts überarbeitet werden – mit auf der Agenda stehen. Wie so etwas aussehen kann zeigen etwa diedruckerei.de oder auch vistaprint mit ihren optimierten Versionen.

Welche Shops sind gut auf Smartphones vorbereitet? Halten Sie optimierte Seiten für wichtig oder sind Zugriffe per iPhone oder Android für Online-Drucker nicht interessant? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion – wir sind gespannt auf Ihre Meinung!

 

 

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv