Neue Funktionen in Publishingsystem censhare 4.7

13. September 2013, 11:01 Uhr | Archiv

Censhare hat sein Media Asset Management und Publikationssystem auf die Version 4.7 aktualisiert. Mit dem Update hat man besonders an der Anwendungsfreundlichkeit gearbeitet, aber auch einige Funktionen ergänzt. Verbessert wurde etwa der Automatisierungsumfang und die Suche in Assets. Neu ist ein HTML5 basierte Druckvorschau mit Blätterfunktion und die Unterstützung von Hunspell.

Die Publishing und Asset Managemant Lösung censhare ist auf die Version 4.7 aktualisiert worden. Mit dem Update hat die Münchener censhare AG einige Verbesserungen und neue Funktionen in das komplexe System integriert:

Web-Druckvorschau in HTML5 in censhare 4.7

Web-Druckvorschau in HTML5 in censhare 4.7

Druckvorschau mit HTML5

Eine Vorschau von Publikationen kann nun als Webansicht auf Basis von HTML5 erzeugt werden. Vorteil dabei ist die Möglichkeit, mittels generiertem Link von jedem Browser eine schnelle und blätterbare Vorschau de Produktes zu erhalten. Damit sind einfache Darstellungen mit hoher Bildqualität außerhalb der censhare-Umgebung möglich.

Hunspell-Unterstützung

Die Sprachbibliotheken von Hunspell kommen bereits bei InDesign, Open-Source-Office-Lösungen aber auch Google Chrome und Mac OS X zum Einsatz. Nahezu für jede Sprache stehen von Hunspell kostenfreie Wörterbücher zu Verfügung, ein systemweiter Einsatz nun auch bei censhare verhindert Probleme über unterschiedliche Programme hinweg. Neue Wörterbücher lassen sich einfach vom Kunden in Censhare integrieren.

Hunspell Rechtschreibprüfung in censhare 4.7

censhare unterstützt nun, wie Mac OSX, Adobe und Open-Office die Hunspell Bibliotheken

Rechteverwaltung und Suche für Assets verbessert

Die Rechteverwaltung von Assets ist mit censhare 4.7 verbessert worden. Diese können nun mehrere Eigentümer haben, dies können Einzelpersonen aber auch Gruppen sein. Dies erleichtert die Zusammenarbeit von Team, besonders wenn projektbezogen Zugriffe gewährt werden müssen.

Durch Verknüpfungen lassen sich Assets nun bei der Suche besser Einschränken und Finden. Verschachtelte Suchanfragen erlauben so bessere und schnellere Suchergebnisse, als Beispiel etwa die Suche nach einem Artikel mit bestimmten Inhalten innerhalb eines Jahres mit der Einschränkung, dass nur veröffentlichte Printausgaben durchsucht werden.

Drag and Drop

Mit censhare 4.7 lassen sich nun Assets wie Bilder oder Dateien direkt vom Client in InDesign oder Office-Applikationen per Drag&Drop platzieren. Diese Möglichkeit basiert auf dem Dateisystem VFS, die ein Arbeiten analog zum Finder erlaubt. Auch die „Place Gun“-Funktion von Adobe wird dabei unterstützt, das heißt das Platzieren von mehreren Dateien hintereinander in einem Arbeitsschritt.

Erweiterte Automatisierungen mit XSLT

Individuelle Automatisierungen mit XSLT-Baukasten erstellen

Mehr Befehle für Automatisierung

Mit dem Einsatz des XSLT-Baukastens ermöglicht Censhare – neben der Konfiguration im Admin Client oder der PRogrammierung in Java – die Implementierung kundenspezifische Anforderungen. Mit Version 4.7 wurde die censhare-API um neue Befehle erweitert. Die Anwendungsgebiete für den Einsatzs sind umfangreich, auf der Herstellerseite sind Anwendungsbeispiele beschrieben.

Detaillierte Beschreibungen der Funktionen finden Sie bei censhare in den News.

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv