Samsung bietet Plattform für Smartphone-Apps nach Kundenwunsch

26. September 2013, 13:42 Uhr | Archiv

Mit seiner neuen Plattform „Samsung Solutions Exchange“ will das Unternehmen gezielt Software-Entwickler und Geschäftskunden zusammen bringen. Ziel ist es, bei der Integration gerätespezifischer Funktionen die richtigen Leute vermitteln zu können.

Mit "Samsung Solutions Exchange" will Samsung Kunden und Entwickler zusammenbringen. Bild: Samsung

Mit „Samsung Solutions Exchange“ will Samsung Kunden und Entwickler zusammenbringen. Bild: Samsung

Waren die Apps für mobile Systeme meist bisher abgespeckte Versionen ihrer Desktop-Pendants, so geht der Trend auch hier in die andere Richtung. Unternehmen wollen mittlerweile möglichst vielseitige und funktionsreiche mobile Anwendungen, Desktop-Anwendungen verlieren etwas an Bedeutung.

Um die vielfältigen Möglichkeiten, zum Beispiel gerätespezifische Gesten oder Eingabestifte wie den „S Pen“, nutzen zu können, benötigen die Unternehmen allerdings entsprechende Apps oder entsprechend geschulte Entwickler.

So soll Solution Exchange zu einer Plattform werden, auf der sich eben diese Entwickler austauschen und sich gegenseitig beziehungsweise entsprechenden Kunden helfen können. Für den Anfang will Samsung jedoch vor allem eine Anlaufstelle für Entwickler bieten, die auf der Suche nach entsprechenden Dokumentationen zu den über 1.000 Schnittstellen sind.

Durch einen größeren Funktionsumfang und maßgeschneiderte Lösungen will Samsung langfristig natürlich auch seine Stellung als Gerätehersteller festigen und ausbauen.

Quelle: zdnet.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv