Automatischer Download von iOS 7 verärgert Nutzer

27. September 2013, 9:46 Uhr | Archiv

Auch wenn die meisten Nutzer wohl das Upgrade auf Apples neuestes mobiles Betriebssystem iOS 7 durchführen wollen, so gibt es auch Nutzer, die dies nicht wollen. Sie sind verärgert darüber, dass das Update automatisch heruntergeladen wird und damit Platz auf ihren Geräten einnimmt.

Laut Apple nutzen bereits mehr als 200 Millionen iOS-Geräte das neue iOS 7.

Laut Apple nutzen bereits mehr als 200 Millionen iOS-Geräte das neue iOS 7.

Man kann das Update zwar auch nicht durchführen, der Download geschieht allerdings in jedem Fall und verbraucht damit rund 1 Gigabyte Speicherplatz. Auf einem iPhone mit geringem Speicherplatz ist dies natürlich besonders ärgerlich. Entsprechend verärgert sind einige Nutzer auf twitter, die mit Hashtags wie #crap oder #dontwantit ihrem Frust Luft machen.

Der Anteil dieser Personen scheint im Vergleich zu den „Updatewilligen“ allerdings relativ gering zu sein. Apple selbst teilte am Montag mit, dass bereits 200 Millionen iOS-Geräte auf iOS 7 aktualisiert worden seien. Andere Analysten sehen die Verbreitung schon auf mehr als 50 oder gar 60 Prozent der über 600 Millionen iOS-Geräte.

Quelle: zdnet.de

Was halten Sie vom neuen iOS 7? Lassen Sie es uns in den Kommentaren, auf [twitter], [facebook] oder [googleplus] wissen.

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv