PayPal übernimmt Braintree

30. September 2013, 9:24 Uhr | Archiv

Dass PayPal Interesse an Braintree, einem Vorreiter im mobilen Bezahlmarkt, hat, war bereits bekannt. Die eBay-Tochter ist, wenn es um Bezahlungen auf Websites geht, bereits weit vorn – doch bei Bezahllösungen für Smartphones, Tablets und Co. sieht es anders aus. Um das zu ändern, hat man Braintree für 800 Millionen US-Dollar übernommen.

braintree-logo

Vergangene Woche erst gab es schon erste Meldungen über PayPals Interesse an dem Pionier im mobilen Bezahlmarkt (wir berichteten). Nun ist der Deal abgeschlossen: „Braintree passt perfekt zu PayPal“, erklärte eBay-Chef John Donahoe in der Ankündigung der Übernahme. „Bill Ready und sein Team bringen zusätzliche Talente und Technologie mit, von denen wir glauben, dass sie PayPals weltweite Führungsposition in mobilen Bezahlmöglichkeiten stärken werden.“ Die beiden Unternehmen sollen die Entwickler unterstützen, die bereits an Lösungen für den Handel der Zukunft arbeiten. Für 800 Millionen US-Dollar hat PayPal Braintree übernommen. Bezahllösungen von Braintree werden von Firmen wie airbnb, Uber, TaskRabbit und Opetable genutzt. Nach der Übernahme sollen die Lösungen als eigene Dienste innerhalb von PayPal weitergeführt werden, erklärte man.

Mobile Payment ist bereits jetzt ein großes Thema – das haben auch Google oder Square erkannt. PayPal könnte durch die Übernahme von Braintree hier einen Vorsprung erlangen. Aktuell laufen Transaktionen in Höhe von zehn Milliarden US-Dollar pro Jahr über Braintree. Das Unternehmen selbst verdient dabei mit Gebühren, die sich für Händler auf eine Kommission in Höhe von 2,9 Prozent und eine Abwicklungsgebühr in Höhe von 0,30 US-Dollar belaufen.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv