Scribd: Abo-Service für E-Books

2. Oktober 2013, 14:28 Uhr | Archiv

Die Online-Bibliothek Scribd hat ein Flatrate-Modell gestartet. Nutzer können für monatlich 8,99 US-Dollar auf sämtliche Bücher des Portals zugreifen – egal ob per Smartphone oder Tablet. HarperCollins ist als erster großer US-Buchverlag bei dem Projekt dabei und bietet Werke von Autoren wie Paulo Coelho, Neil Gaiman und Marian Keys. Scribd zählt eigenen Angaben zufolge bisher 80 Millionen aktive Nutzer und mehr als 40 Millionen Bücher und Dokumente. Seit der Gründung von Scribd vor sechs Jahren, hat man laut Trip Adler, CEO und Mitgründer der Online-Bibliothek, einige Erfahrungen sammeln können: „Diese Einblicke haben uns dabei geholfen ein Produkt aufzubauen, von dem wir glauben, dass es ein neues und besseres Leseerlebnis bietet, indem wir unseren Kunden Zugang zu einem großen Buchbestand zu einem niedrigen Preis bieten.“ Buchautoren soll das neue Modell zu einer größeren Reichweite und Bekanntheit verhelfen. Dies geht aus einem Bericht von TechCrunch hervor.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv