Linotype jetzt mit Font-Lizenzen für Apps, ePubs und mehr

9. Oktober 2013, 11:58 Uhr | Archiv

Linotype erweitert die Lizenzierungsmöglichkeiten für seine Schriften. Künftig können auch Schriften für den Einsatz in Apps, elektronischen Publikationen oder auch für den Einsatz auf Servern lizenziert werden. Ein typografisch einheitliches Erscheinungsbild kann damit auf einer Vielzahl an Ausgabegeräten gewahrt werden.

Neue Lizenzierungsmodelle von Linotype erlauben den Einsatz beliebiger Fonts in Apps, elektronischen Publikationen und auf Servern. Bild: Linotype

Neue Lizenzierungsmodelle von Linotype erlauben den Einsatz beliebiger Fonts in Apps, elektronischen Publikationen und auf Servern. Bild: Linotype

Erwirbt man Schriftlizenzen für den Einsatz in mobilen Apps können die entsprechenden Fonts in Apps für iOS, Android und die Windows RT-Plattform genutzt werden. Für jede Plattform muss dabei jeweils eine Lizenz erworben werden, bei kostenfreien Updates muss allerdings keine neue Lizenz erworben werden.

Wer Fonts für elektronische Publikationen lizenzieren möchte, kann dies nun ebenfalls tun. Die Lizenzierung erfolgt pro eingesetztem Font. Dafür gilt sie unbegrenzt für den Titel, für den sie lizenziert wurde.

Mit der Server-Lizenz schließlich können auch Webseiten oder Web-basierte Apps von dem umfangreichen Font-Portfolio von Linotype profitieren. Die Lizenzierung erfolgt hierbei auf die Dauer von einem Jahr und jeweils für eine bestimmte Anzahl an Servern.

Genauere Informationen über die jeweiligen Modelle gibt es bei Linotype: Übersicht Font Lizenzierung

Über den Autor

Florian Meier

1 Kommentar

  1. Antworten

    Haeme Ulrich

    19. März 2014

    Hm, die würden besser bei Typekit mitmachen. Unter dem Strich wäre allen gedient: Designern und auch dem Umsatz bei Lino…

    Haeme Ulrich, www.ulrich-media.ch


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv