Start der deutschsprachigen Huffington Post

10. Oktober 2013, 10:04 Uhr | Archiv

In den USA ist die Huffington Post bereits bekannt. In Kürze (um 10:10 Uhr) startet die Nachrichten-Plattform nun auch in Deutschland und will mit einigen namhaften Experten und Bloggern ein attraktives Angebot schaffen. Im Rahmen einer Pressekonferenz geht die deutschsprachige Huffington Post in Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Start. Man beginnt mit einem 15-köpfigen Redaktionsteam in München und kooperiert mit der Tomorrow Focus AG.

huffington-post-deutschland

Die Nachrichten-Plattform, die 2005 in den USA gegründet wurde, hat nun auch ihren Weg nach Deutschland gefunden. Das US-Original konnte bereits den Pulitzer-Preis gewinnen und wurde vor einigen Jahren für 300 Millionen US-Dollar an AOL weiterverkauft. Hierzulande soll die Tomorrow Focus AG die Verantwortung tragen und das Projekt in die Hand nehmen. Unter www.huffingtonpost.de soll die Plattform dann erreichbar sein.

Das Angebot, das Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, News, Entertainment, Lifestyle und Tech umfasst, wird unter anderem von der 15-köpfigen Stamm-Redaktion geschaffen. Doch auch Gastblogger, namhafte Experten und selbst die Leser sollen ihre Beiträge auf der Plattform veröffentlichen können. Weniger bekannte Gastblogger arbeiten dabei umsonst, erhalten jedoch Backlinks, die von der Huffington Post-Website auf den jeweiligen Gast-Blog führen. Chefredakteur Sebastian Matthes räumt jedoch ein: „Es wird nach dem Start sicher einige Blogger oder Gastautoren geben, die enttäuscht sind, dass sie nicht so viel Reichweite hatten.“

Viele Blogger, Macher und Medienjournalisten sehen das Projekt als „Zukunft des Journalismus“ – manche jedoch auch als endgültigen Untergang der Qualität desselben. Während viele Zeitungen auf den Durchbruch der Bezahlschranken hoffen und diese auch bereits einsetzen (wir berichteten), sorgt die Huffington Post als Gratis-Online-Medium nicht ganz unerwartet für viel Diskussionsstoff.

Der in Deutschland nicht unbekannte Ex-Moderator Cherno Jobatey wird, pünktlich zum Start, neuer Editorial Director der Huffington Post Deutschland. „Mit ihm wird die deutsche Ausgabe die interessantesten Geschichten in diesem Land erzählen und – was mindestens genauso wichtig ist – die Deutschen dabei unterstützen, ihre eigenen Geschichten zu erzählen“, erklärt die Präsidentin und Chefredakteurin der Huffington Post Media Group, Arianna Huffington.

Wer die Pressekonferenz live verfolgen möchte, kann dies im offiziellen Livestream tun:

Live streaming video by Ustream

(via)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv