Trade-In für alte iPhones startet in Europa

10. Oktober 2013, 15:18 Uhr | Archiv

Wir berichteten bereits darüber, dass Apple in den USA ein Trade-In-Programm für seine iPhones testet. Dabei können alte Geräte bei Erwerb eines aktuellen Modells in Zahlung gegeben werden, der Restwert wird entsprechend verrechnet. Nun führt Apple dieses Programm auch in Europa ein.

Wer ein neues iPhone kauft, kann bald sein altes Gerät mit dem Kaufpreis verrechnen lassen. "Reuse and Recycle" nennt Apple sein Trade-In-Programm.

Wer ein neues iPhone kauft, kann bald sein altes Gerät mit dem Kaufpreis verrechnen lassen. „Reuse and Recycle“ nennt Apple sein Trade-In-Programm.

Zunächst einmal werden Kunden in Großbritannien von dem „Reuse and Recycle“ genannten Programm Gebrauch machen können. Andere europäische Länder sollen nach und nach ebenfalls an dem Programm teilnehmen, Deutschland dürfte aufgrund des großen Marktes als eines der ersten Länder nachziehen.

Größtes Problem ist nach Informationen des Technik-Blogs 9to5Mac die Schulung der Mitarbeiter hinsichtlich des Programms. Auf Basis der äußeren Erscheinung, eventuellen Schäden oder Beeinträchtigungen der Hardware und weiteren Faktoren müssen sie den Wert des Gerätes richtig einschätzen.

Was anschließend mit den Geräten passiert ist unklar. Der Name des Programms legt allerdings nahe, dass sie aufgearbeitet werden und wieder in den Handel gelangen. Lohnt das nicht mehr, kommt ein Recycling des Gerätes natürlich in Frage.

Quelle: zdnet.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv