MakerBot ergänzt Angebot um 3D-Scanner

14. Oktober 2013, 10:46 Uhr | Archiv

Das amerikanische Unternehmen MakerBot, bekannt für die Produktion von 3D-Druckern, ergänzt seine Produktpalette um einen 3D-Scanner. Als Ergänzung zu den Druckern des Unternehmens können Nutzer so sehr einfach Druckdaten von verschiedensten Objekten erzeugen lassen.

Der Digitizer von MakerBot erlaubt das einfache Scannen von Objekten und die direkte Erzeugung von STL-Daten. Bild: MakerBot

Der Digitizer von MakerBot erlaubt das einfache Scannen von Objekten und die direkte Erzeugung von STL-Daten. Bild: MakerBot

Das „Digitizer“ genannte Gerät erlaubt den Scan von Objekten mit einem maximalen Durchmesser sowie einer maximalen Höhe von 20 Zentimetern. Das Gewicht des zu scannenden Objektes darf 3 Kilogramm nicht überschreiten.

Objekte die diese Größe nicht überschreiten werden dann mit der relativ hohen Auflösung von etwa 0,5 Millimetern abgetastet. Der Digitizer erzeugt daraus automatisch CAD-Daten im STL-Format. Diese Daten können von den meisten Heim-3D-Druckern aber auch von entsprechenden Dienstleistern ohne Probleme verarbeitet werden.

Das Gerät kostet 1400 US-Dollar und kommt mit entsprechender Software für Windows, Mac OS und Linux. Mehr Informationen gibt es natürlich direkt bei MakerBot: MakerBot Digitizer. In einem kurzen Video wird das Gerät ebenfalls vorgestellt.

Quelle: 3d-print-news.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv