Square Cash: Bargeld per E-Mail verschicken

18. Oktober 2013, 9:24 Uhr | Archiv

Google Wallet hat es vorgemacht und bietet den Nutzern an, Geld über E-Mail zu überweisen. Nun hat auch Square, der Anbieter von Payment-Lösungen, mit Square Cash einen entsprechenden Dienst im Angebot. Schon seit einiger Zeit befindet sich der Dienst im Beta-Test und ist ab sofort verfügbar – jedoch nur in den USA. Ziel ist es, den Geldtransfer zwischen Privatpersonen einfacher und Einkäufe attraktiver zu gestalten.

square-cash

Die Kernprodukte von Square sind neben dem iPad-Kassensystem auch ein Kartenleser und machen den Bezahlvorgang für Händler einfacher. Um auch Privatnutzer anzusprechen, bietet man Nutzern innerhalb der USA ab sofort die Möglichkeit, Geld über E-Mail zu versenden. „Dies ist eine Erweiterung unserer Offline-Aktivitäten“, erklärte Squares Produktchef Brian Grassadonia gegenüber Techcrunch. „Egal wo Sie auch sind, Sie können Geld an jede gewünschte Person verschicken.“

Der Vorgang ist dabei einfach: Im Betreff der E-Mail wird die an den Empfänger zu zahlende Geldsumme genannt. Anschließend setzt man die Square-E-Mail-Adresse (cash@square.com) in der CC-Zeile, sodass das Unternehmen vom Vorgang erfährt und die Summe schließlich von dem bei Square hinterlegten Konto des Zahlenden abzieht. Der Empfänger erhält dann eine E-Mail-Benachrichtigung über den Eingang des Geldes und einen Link, mit dem die Konten miteinander verbunden werden können. Die Überweisung soll ein bis zwei Werktage in Anspruch nehmen. Der Vorteil dabei: Es fallen für die Nutzer keinerlei Gebühren an. Square bietet gleichzeitig eine entsprechende App für iOS- und Android-Geräte an, durch die auch vom Smartphone aus Geld per E-Mail übertragen werden kann.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv