Kritik an Apple für iWork und iLife Updates

28. Oktober 2013, 16:25 Uhr | Archiv

Nicht alle Nutzer scheinen von den Updates für iWork und iLife erfreut zu sein. Im Support-Forum von Apple mehren sich die Stimmen derer, die das Update für einen „Rückschritt“ halten. Wichtige Funktionen seien in der aktuellen Version nicht mehr vorhanden, das könne auch die Kostenfreiheit nicht aufwiegen, sagen einige der Nutzer.

Die Updates für iWork und iLife kommen nicht überall gut an.

Die Updates für iWork und iLife kommen nicht überall gut an.

Zu den Features die vermisst werden, gehören unter anderem anpassbare Werkzeugleisten in Pages, Fußnoten oder auch viele der Dokumentvorlagen. Weiterhin vermissen einige Nutzer eine Tabelle auf Apples Webseite, die gegenüberstellte, welche Funktionen von iWork mit denen aus Microsoft Office vergleichbar oder kompatibel waren.

Warum Apple die entsprechenden Funktionen entfernt hat ist nicht bekannt, das Unternehmen äußert sich auch nicht zu diesem Schritt. Vermutet wird, dass man den Funktionsumfang reduziert hat, um die Bedienung weiter zu vereinfachen. Dafür spricht auch, dass die Anwendungen an ihre iOS-Pendants angepasst wurden, so dass der Wechsel zwischen OS X und iOS leichter fällt.

Da Apple die Beschwerden seiner Kunden in aller Regel sehr ernst nimmt und angemessen darauf reagiert, bleibt abzuwarten, zu welchem Ergebnis die Kritik der Nutzer führen wird. Besitzer alter iWork- oder iLife-Versionen können diese natürlich auch weiterhin nutzen.

Quelle: zdnet.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv