Axel Springer: Bilanz durch Digitalgeschäft gerettet

7. November 2013, 9:48 Uhr | Archiv

Axel Springer hat den Fokus auf das Digitalgeschäft gelegt. Dieser Bereich wächst als einziger im Unternehmen noch deutlich und beeinflusst die Bilanz des dritten Quartals 2013 maßgeblich: Zwar stieg der Umsatz um 3,6 Prozent auf 815,8 Millionen Euro, doch das operative Ergebnis ging um 18,3 Prozent auf 123 Millionen Euro zurück. Ein großer Teil des Umsatzes wird durch Werbung generiert. Mittlerweile werden zwei Drittel der Werbeeinnahmen bereits online erzielt.

axel-springer-logo

Von den 815,8 Millionen Euro Umsatz stammen 319,2 Millionen aus dem Digitalgeschäft, das mit einem Plus von 13,6 Prozent deutlich gewachsen ist. Durch den Bereich Zeitungen National wurden 273,8 Millionen Euro umgesetzt (plus zwei Prozent), durch Zeitschriften National 108,8 Millionen Euro (plus 0,7 Prozent) und Print International 85,9 Millionen Euro (minus 14,7 Prozent). Der Rest entfällt auf die Holding.

Beim EBITDA, dem Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen, spiegelt sich eine ähnliche Entwicklung ab: Hier konnte Axel Springer mit den digitalen Medien mit 123 Millionen Euro nahezu die Hälfte erwirtschaften. Durch das Internetgeschäft wurden hierbei 60,1 Millionen Euro erzielt (plus 8,8 Prozent) erzielt, durch Zeitungen National 52,1 Millionen Euro (minus 13,4 Prozent), Zeitschriften National 23,4 Millionen (plus 5,4 Prozent) und Print International 11 Millionen Euro (minus 10,8 Prozent). Die Holding musste einen Verlust in Höhe von 23,5 Millionen Euro in Kauf nehmen.

Der Gewinnrückgang wird vom Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner mit der Restrukturierung begründet: „2013 ist für Axel Springer ein Jahr des Konzernumbaus und der Investitionen. Unsere multimedialen Kernmarken Bild und Die Welt bauen wir mit erheblichen Investitionen aus. Die ersten Erfahrungen mit Bezahlinhalten bestärken uns in unserer Überzeugung, dass Qualitätsjournalismus den Lesern auch online etwas wert ist.“

Mehr aktuelle Zahlen gibt es im Quartalsfinanzbericht.

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv