Alternative Distributoren haben sich Android 4.4 KitKat vorgenommen

11. November 2013, 15:39 Uhr | Archiv

Wie erwartet, haben alternative Distributoren begonnen, die aktuellste Version von Android, Codename „KitKat“, in ihre ROMs zu integrieren. Damit können bald die Nutzer entsprechender Alternativ-Versionen des Betriebssystems die neue Version auf ihren Smartphones nutzen. Wie es heißt werden dabei viele Distributoren zunächst „reine“ Versionen zur Verfügung stellen, also einfache Portierungen von KitKat auf das entsprechende Smartphone ohne Zusatzfunktionen. Danach erst werden die bekannten Zusatzfunktionen der einzelnen Distributionen integriert und zur Verfügung gestellt. Angesichts der schlechten Upgrademöglichkeiten bei den meisten Herstellern von Android-Geräten, genießen die so genannten „Custom ROMs“ auch nach wie vor große Beliebtheit. Vielen Nutzern geht es dabei vor allem um eine aktuelle Android-Softwarebasis und nur zweitrangig um Zusatzfunktionen.

Quelle: golem.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv