Apple erhält weiteren Schadensersatz von Samsung

22. November 2013, 12:00 Uhr | Archiv

Im aktuell laufenden Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung wegen Patentverletzungen ist jetzt ein Urteil gefällt worden. Die Jury sprach Apple weitere 290 Millionen US-Dollar Schadensersatz zu. Sie blieb damit deutlich unter den von Apple geforderten 380 Millionen US-Dollar.

Samsung soll Apple weitere 290 Millionen US-Dollar Entschädigung zahlen. (Bild: ictk.ch)

Samsung soll Apple weitere 290 Millionen US-Dollar Entschädigung zahlen. (Bild: ictk.ch)

Insgesamt muss Samsung so rund 930 Millionen US-Dollar Schadensersatz an Apple zahlen. Basis dafür ist eine Klage Apples, die durch Samsung Patente für das Design von iPhone und Co. verletzt sahen. Bereits im März waren Apple dafür knapp 640 Millionen US-Dollar zugesprochen worden.

Grund für die Klage sind laut Apple nicht primär die entgangenen Gewinne. Vielmehr legt das Unternehmen wert darauf, dass seine Innovationskraft und Entwicklungsarbeit gewürdigt und geschützt werden.

Samsung selbst hält die Vorwürfe nach wie vor für überzogen. Gerade die Vorwürfe, man habe das Design des iPhones kopiert und damit Apple bewusst geschadet, weist man von sich.

Ob Samsung Rechtsmittel gegen das Urteil einlegt ist bisher nicht bekannt.

Quelle: zdnet.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv