Schweizer Datei-Sharing-Dienst mit Freigabeprozessen

25. November 2013, 11:21 Uhr | Archiv

Die Schweizer Filecamp AG bietet eine Media Asset Management Lösung mit umfassenden Sharing-Funktionen als SaaS auf Webbasis. Gegenüber bekannten Online-Dienste legt man dabei besonderen Fokus auf Freigabe- und Kommentarfunktionen und erlaubt den Betrieb im eigenen Marken-Branding.

Über die Userverwaltung lassen sich Zugriffsrechte einfach und individuell steuern

Über die Userverwaltung lassen sich Zugriffsrechte einfach und individuell steuern

Unter dem Namen Filecamp hat der Schweizer Media Asset Management Lieferant Filecamp AG ein Online-Proofing und Genehmigungs-System auf Webbasis gestartet. Als SaaS (Software as a Service) richtet man sich besonders an Firmenkunden aus dem Marketing und Kreativbereich und bietet die Möglichkeit, unterschiedlichste Dateien in freigegebenen Ordner für Kunden und Mitarbeiter zugänglich zu machen.

Gegen ein Monatsgebühr ab 22 Euro (Basic) können Unternehmen Up- und Download-Ordner zur Verfügung stellen und diese mit verschiedensten Rechten für Zugriffe versehen. Dazu stellt Filecamp für die Benutzer sechs verschiedene User-Level zur Verfügung und erlaubt die Verwaltung dieser innerhalb verschiedener Usergruppen. Der Upload und die Dateiverwaltung erfolgt dabei intuitiv per Drag & Drop und lässt sich plattformunabhängig im Browser bewerkstelligen.

Mit Filecamp lassen sich Freigabeprozesse abbilden

Mit Filecamp lassen sich Freigabeprozesse abbilden

Je nach gebuchtem Leistungspaket können Genehmigungs-Verfahren abgebildet werden. Über Labels lassen Freigabeprozesse realisieren, zudem existiert eine Versionierung der Daten, eine Kommentarfunktion und eine Protokollierung sämtlicher Arbeitsschritte innerhalb von Filecamp. Einzelne Ordner lassen sich mit Logos „branden“ (ab Advanced-Paket) oder der Dienst als „White Lable Lösung“ komplett ans Unternehmens-CI anpassen (Professional).

Mehr Infos unter www.filecamp.com

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv