Fujifilm Online-Tool XMF Remote 9.5 jetzt mit HTML5

29. November 2013, 12:07 Uhr | Archiv

Fujjifilm hat die Version 9.5 seines Online-Tools für die Übertragung und Freigabe von Druckdaten XMF Remote veröffentlicht. Wichtigste Neuerung ist die neue HTML5-basierende Web-Plattform, die besonders bei Unternehmen mit hohen IT-Sicherheitsstandards leichter zu implemetieren sein soll. Zudem sind weitere Funktionen für einen besseren Produktionsfluss verbessert worden.

Das Proof Menue in XMF Remote 9.5 in der HTML5-Variante

Das Proof Menue in XMF Remote 9.5 in der HTML5-Variante

In der neuen Version 9.5 seiner zur XML Workflow-Suite gehörenden Remote-Lösung XMF Remote hat Fujifilm besonders an der Web-Plattform gearbeitet. Diese stellt Auftraggebern und Druckdienstleistern ein Tool bereit, um einen einfachen und direkten Datenaustausch zu gewährleisten. Wie John Davies, Business Strategy Manager Workflow bei Fujifilm Europa berichtet, haben vermehrte Sicherheitsbedenken gegenüber Java dazu geführt, dass einige Unternehmen die Java-basierte Anwendung XMF Remote nicht mehr zuließen. In der neuen Version wird das Webinterface in HTML5 abgebildet, so dass auch Unternehmen mit strengen IT-Richtlinien von der offenen Schnittstelle profitieren.

Fujifilm XMF Remote 9.5 Page List

Fujifilm XMF Remote 9.5 Page List

Auf der neuen HTML5-Plattform wurde die Bedienoberfläche neu konzipiert und lässt sich nun plattformübergreifend auf Mac, PC und iPad gleichermaßen bedienen – sowohl maus- als auch gestengesteuert. Die in XMF Remote integrierte HTML5-basierenden Benutzerschnittstelle findet bereits in Produkten wie XMF ColorPath und XMF PrintCentre Verwendung.

Für einen einfacheren Produktionsfluss wurden in Version 9.5 bestehende Funktionen erweitert. Druckdienstleister können nun mehrere Druckaufträge gleichzeitig hochladen und Publikationen mit hohen Seitenumfängen durch schnelles Scrollen komplett überprüfen. Dies soll vor allem zu einem zeitsparenden und effizienten Genehmigungsverfahren führen, gleichzeitig bietet XMF Remote die Möglichkeit des Farbvergleichs an mehreren Kontrollpunkten.

XMF Remote ist seit Ende November verfügbar.

Tags: ,

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv