Smartphone wird dank App zu 3D-Scanner

11. Dezember 2013, 15:30 Uhr | Archiv

Mittels einer einfachen Smartphone-App soll es künftig möglich sein, Objekte als 3D-Modelle zu digitalisieren. Forscher der ETH Zürich setzen bei ihrer Entwicklung auf die immer besser werdenden Kameras in Smartphones. Zusammen mit einer einfachen Bedienung soll so jeder in der Lage sein, Alltagsgegenstände zu digitalisieren, um sie dann zum Beispiel mit einem 3D-Drucker zu reproduzieren.

Die App erlaubt die einfache und schnelle Erzeugung von 3D-Modellen nur mit dem Smartphone. Bild: Screenshot

Die App erlaubt die einfache und schnelle Erzeugung von 3D-Modellen nur mit dem Smartphone. Bild: Screenshot

Die Smartphone-App, die auf allen gängigen Geräten mit Android laufen soll, soll auch unter relativ schlechten Lichtbedingungen noch gute Ergebnisse erzielen. Eine Live-Vorschau der gescannten Daten und des daraus erstellten 3D-Modells soll es darüber hinaus leichter machen, noch fehlende Bildteile zu fotografieren. Das Fotografieren übernimmt die App dabei selbst, sofern Bedarf an weiteren Bilddaten besteht.

Da die Software bisher nur als Demo-Version für die Forscher existiert, ist ein Download zum Ausprobieren leider noch nicht möglich. Ein Video zeigt allerdings die einfache Handhabung und die Ergebnisse des momentanen Entwicklungsstandes.

Quelle: 3d-print-news.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv