Internet-Traffic zum Großteil von Bots erzeugt

13. Dezember 2013, 13:26 Uhr | Archiv

Erstmals seit der Erhebung entsprechender Daten haben Bots die menschlichen Nutzer überholt, was die Menge an erzeugtem Traffic angeht. Mit einem starken Wachstum von 21 Prozent haben sie am weltweit erzeugten Traffic nun einen Anteil von 61 Prozent.

Der Anteil der Bots am Gesamttraffic nimmt zu. "Gute" Bots führen dabei. Bild: zdnet/Incapsula

Der Anteil der Bots am Gesamttraffic nimmt zu. „Gute“ Bots führen dabei. Bild: zdnet/Incapsula

Wie die Untersuchung zeigt, liegen „gute Bots“, also Suchmaschinenbots oder Analysebots dabei noch knapp vor „schädlichen Bots“. Erstere indexieren Inhalte, führen Geschwindigkeitsanalysen durch und vieles mehr und sind damit für rund 31 Prozent des gesamten Traffics zuständig.

Die schädlichen Bots liegen mit 30 Prozent knapp hinter den guten Bots und nutzen das Netz um Daten abzugreifen, Systeme anzugreifen, Spam zu verschicken und ähnliches.

Während die guten Bots sich deutlich besser entwickeln und an Anteil zulegen, wächst die Anzahl der bösen Bots nur gering an.

Allerdings zeigt sich hier die Entwicklung, dass sehr ausgereifte Bots unterwegs sind. Sie geben sich als menschliche Nutzer oder als Suchmaschinen aus und versuchen, so Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen.

Daraus folgt, dass Unternehmen an Sicherheitsmaßnahmen für ihre Webseiten nach wie vor nicht sparen dürfen. Durch Angriffe, die die Webseite lahm legen oder auch durch den Klau von (Kunden)Daten kann ein erheblicher Schaden entstehen.

Quelle: zdnet.de

Über den Autor

Florian Meier

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv